Sportliche Erfolge

. Veröffentlicht in Geschichte

Auf dem sportlichen Sektor waren zu Beginn nur Gewehrschützen aktiv. Schon bald nach Fertigstellung der Schiessanlage nahmen die Aktiven an Kreis-, Bezirks- und sogar Landesmeisterschaften teil bei denen sie verschiedene 1. Plätze erringen konnten.

Man schickte sogar vier Schützen (Walter Kieser, Bruno Lutkus, Walter Klenk, Gustav Niessner) zu einem Schiesswartlehrgang welcher am 28. Oktober 1962 endete.

1966 wurde Bruno Luttkus  zur 39. Schiesssport-Weltmeisterschaft als Kampfrichter nach Wiesbaden bestellt - ein weiterer Höhepunkt im Vereinsleben des SV Bad Wimpfen.

Als besonderer sportlicher Höhepunkt aus dieser Zeit ist das Erringen der Wanderfahne beim 14. Unterländer Bezirksschützenfest zu nennen. Diesen wertvollen Preis errang der SV Bad Wimpfen auch im darauf folgenden Jahr, was später keinem anderen Verein mehr gelungen ist.
Bestimmten in den Jahren 1961 - 1971 ausschliesslich die Gewehrschützen das sportliche Denken, so änderte sich dies spätestens nach der Fertigstellung des Pistolenstandes. 1972 stellte der Schützenverein erstmals eine Sportpistolen-Mannschaft für die Rundenwettkämpfe. Diese wurde auf Anhieb 4. und im Jahr darauf folgte sogar ein 2. Platz hinter dem Abonnement-Sieger SG Heilbronn. Seit 1974 gehören die Pistolen-Mannschaften des SV Bad Wimpfen zu den besten im Kreis Heilbronn!

1974 - 1983 gewannen die Mannschaften des Schützenvereins ununterbrochen die Sommerrunden-Wettkämpfe und stellten mit Ausnahme von 1978 und 1980 auch den Einzelsieger (allein 8x davon K.-D. Brösche). 1975 erfolgte der Aufstieg in die neu gegründete Sportpistolen-Landesklasse (Deutschlands höchste Klasse!). Zur Mannschaft gehörten damals Anton Winkler, Horst Pfoh, Klaus-Dieter Brösche, Bruno Ritz und weitere. Zwischen 1977 und 1983 waren hier ausschliesslich Platzierungen unter den besten 4, mit dabei ein Vizemeistertitel im Jahr 1980.

Im Jahr 1978 gelang der Wimpfener Pistolenmannschaft der große Coup - ein 3. Platz bei den Württembergischen  Meisterschaften mit der Sportpistole. Dies konnte 1982 mit der Freien Pistole nochmals mit den Schützen A. Winkler, K.-D. Brösche und W. Leurs wiederholt werden.
 
Mannschaft Pistole 1983

Die Mannschaft war 5-facher Vize-Bezirksmeister im Pistolenschiessen (jeweils nur geschlagen vom Deutschen Meister aus Ludwigsburg). Mitglieder waren: G. Schanda, K.-D. Brösche, L. Vieth, A. Winkler (v. links n. rechts).

Daneben haben die Pistolenschützen unzählige Kreis- und Bezirks-Meistertitel errungen, sowohl als Mannschaft als auch im Einzel.

Erfolgreichster Schütze des SV Bad Wimpfen ist hierbei Klaus-Dieter Brösche gewesen :

2x Europameisterschafts-Teilnahme in Holland und Dänemark, dabei jeweils bester Deutscher. Mehrere Länderkämpfe, darunter 2-facher Sieger in Schweden, einige gute Platzierungen bei den deutschen Meisterschaften und im Ausscheidungsschiessen für die Nationalmannschaft

4-facher Landesmeister und lange Zeit Landesrekordhalter in der Sportpistolen-Juniorenklasse mit 582 Ringen. Vielfacher Kreis- und Bezirksmeister in den einzelnen Disziplinen

Bestätigung fanden seine sportlichen Leistungen auch durch die Wahl zum Sportler des Jahres der Stadt Bad Wimpfen in den Jahren 1981 (erstmals ausgetragen) und 1982.

Auf der Langwaffen-Seite sorgten in dieser Zeit eigentlich nur die Damen für Furore. So wurde Sybille Schiffler 1971 die erste Landesmeisterin des Schützenvereins.

Sie errang darüber hinaus mehrere Kreis- und Bezirksmeisterschaften und wurde mehrfach in die Landes- und Bezirksauswahl berufen. Ebenfalls wurde sie 1981 zur Sportlerin des Jahres gewählt, im darauf folgenden Jahr fiel der 2. Platz an sie.

Mannschaftsmäßig konnten dagegen nur die Jugendlichen überzeugen. Sorgten sie doch so manches Jahr für einige Überraschungen, indem sie renommierten Mannschaften einige Titel auf Kreis- und Bezirksmeisterschaften vor der Nase wegschnappten, was sehr wohl die gute Jugendarbeit im Verein bewies.
2003 war sportlich wieder ein sehr erfolgreiches Jahr für die Schützen des Vereins - nach 1999 (mit Steffen Klenk, Anton Winkler und Ulrich Pfeiffer) war der zweite Sieg bei der deutschen Meisterschaft im 300m-Gewehrschiessen mit dem nachfolgenden Empfang beim Bürgermeister der Stadt Bad Wimpfen für die Schützen Johann Zehringer, Anton Winkler und Ulrich Pfeiffer ein großes Ereignis.

SponsorenBanner

KaZoComp

Login Form